Um die zu betreuenden Menschen auf Angebote einzustimmen, beginnen die Schülerinnen und Schüler immer mit einer passenden Aktivierung.

Ein frischer Strauß Tulpen und ein klassisches Gedicht zum Thema Frühling von Eduard Mörike (1804 – 1875) ist eine effektive und zielführende Aktivierung. 

 Er ist’s  

Frühling läßt sein blaues Band 
Wieder flattern durch die Lüfte; 
Süße, wohlbekannte Düfte 
Streifen ahnungsvoll das Land. 
Veilchen träumen schon, 
Wollen balde kommen. 
– Horch, von fern ein leiser Harfenton! 
Frühling, ja du bist’s! 
Dich hab ich vernommen! 

Ein vorbereiteter Arbeitsplatz mit Wassermalfarben steht bereit und lässt der Kreativität, um mit der Handabdruck-Technik ein Frühlingsbild zu gestalten, freien Lauf. 

Ein herzliches Dankeschön an die Soz10 a & b, für die vielen tollen Möglichkeiten zur Aktivierung und die tollen Bilder mit der Handabdruck-Technik. 

Betreuende Lehrkraft: J. Wiedemann