Die Schülerinnen und Schüler in der Sozialpflege entwickeln durch den praxisorientierten Unterricht ein Bewusstsein für die Bedürfnisse der zu betreuenden Personen.

Ein wichtiger Faktor, damit Menschen sich wohlfühlen können ist, dass sie aktiv an der Gestaltung ihrer Lebenszeit und ihres Umfeldes teilnehmen können. Dazu gehört zum Beispiel auch, dass in den Einrichtungen, in denen Menschen egal welchen Alters betreut werden, jahreszeitliche Feste gefeiert werden.

Im Fach Heilerziehungspflege und Sozialpflege ist dieser Bereich berücksichtigt. Die Schülerinnen und Schüler entwickeln Ideen zu Festgestaltungen, dazu gehört zum Beispiel, dass sie geeignete Gerichte zubereiten, Gestaltungsideen für Räume, Fenster, Tische im Gemeinschaftsbereich oder für die Zimmer der zu betreuenden Personen auswählen und mit den Bewohnern gemeinsam herstellen.

Auch im Distanzunterricht sind die Schülerinnen und Schüler der Sozialpflege kreativ gewesen und haben sich mit Ideen zum Thema Fasching auseinandergesetzt. So sind zum Beispiel Kettengirlanden als Schlangen entstanden, ebenso wie Masken aus Eierkarton, ein typisches „Upcycling“ Produkt. Diese Gestaltungsideen lassen sich mit Menschen verschiedener Altersgruppen oder unterschiedlichen Einschränkungen herstellen. Im Bereich Nahrungszubereitung entschieden sich die Schülerinnen und Schüler für ein Salatbuffet und probierten dazu verschieden bunte Salate aus. Ohne den Lockdown wäre es ein rauschendes Fest geworden!

Private Fots der Schülerinnen Rukiye K., Muna J., Raghdaa G., Hani A. der Soz10a

Betreuende Lehrkraft: Frau Mammensohn